Zulassungsprozess für Corona-Impfstoff beginnt

BNT162b2 – ein Signal der Hoffnung!

Der Bundestagsabgeordnete Dr. Joe Weingarten zeigt sich erfreut über die Ankündigung der Firma BioNTech, den Zulassungsprozess für einen Corona-Impfstoff zu starten:

Als ein Signal der Hoffnung bezeichnet der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Joe Weingarten die Ankündigung der Firma BioNTech, gemeinsam mit dem Pharmaunternehmen Pfizer das Zulassungsverfahren bei der europäischen Arzneimittelbehörde EMA für den möglichen Wirkstoff „BNT162b2“ gegen das neuartige Covid-19-Virus zu starten.

Das nun beginnende Rolling-Review-Verfahren sammle und werte Daten aus der klinischen Forschung fortlaufend aus. Es müsse zeigen, ob der entwickelte Impfstoff weiteren Überprüfungen standhalte und somit ein wichtiger Schritt sein könne, die Pandemie und deren Folgen für Gesellschaft und Wirtschaft abzufedern.

Gleichzeitig warnt Weingarten ausdrücklich: „Die Pandemie ist auch im Falle einer zeitnahen Impfstoffentwicklung nicht sofort beendet. Wir müssen uns weiter an die geltenden Abstands- und Hygieneregeln halten, um neuerliche Einschränkungen des öffentlichen Lebens zu vermeiden.“

Nun aber bin ich erstmal vorsichtig optimistisch, dass BioNTech heute einen großen Schritt in Richtung Impfstoffentwicklung macht. Das ist auch für den Produktions­standort Idar-Oberstein ein gutes Signal“, schließt Weingarten sein Statement.

Schreiben Sie einen Kommentar

0 Kommentar(e) in: 
„Zulassungsprozess für Corona-Impfstoff beginnt“